Frettchen

Die äusserst agilen Frettchen sind domestizierte Iltisse. Sie sind  praktisch immer in Bewegung und brauchen daher sehr viel Platz und  Beschäftigung. Für die Haltung von Frettchen braucht es eine  Bewilligung.

Frettchen kaut an einem Stück Holz

Der Umgang mit Frettchen ist nicht immer unproblematisch. Einige Frettchen sind gegenüber Menschen zutraulich, andere misstrauisch und bissig. Besonders beim Kontakt mit Kindern ist Vorsicht geboten.
Leben im gleichen Haushalt beispielsweise noch Hunde oder Katzen, muss unter Aufsicht ausprobiert werden, ob sich die Tiere vertragen.

Die Haltung von Frettchen fordert ein hohes Mass an Kenntnissen über ihre Bedürfnisse und die Ernährung. Nur wer sich damit sehr gut auskennt, darf Frettchen in seine Obhut nehmen. Für die Haltung von Frettchen ist in der Schweiz eine Bewilligung des jeweiligen kantonalen Veterinäramts und ein Sachkundeausweis erforderlich (siehe „Weitere Informationen“ > „Kontakt“).

Weitere Informationen

Letzte Änderung 05.12.2016

Zum Seitenanfang

https://www.blv.admin.ch/content/blv/de/home/tiere/tierschutz/heim-und-wildtierhaltung/frettchen.html