Im Brennpunkt

Öffentliche Warnung

Warnschild mit Ausrufezeichen

Öffentliche Warnung: Nicht deklarierte Allergene in Karma Hummus Muhammara von Coop

Coop hat das Kantonale Laboratorium Basel sowie das BLV darüber informiert, dass das Produkt Karma Hummus Muhammara nicht deklarierte Walnüsse sowie Gluten enthält. Das BLV empfiehlt Personen, die allergisch auf Walnüsse reagieren und/oder an einer Glutenunverträglichkeit leiden, das betroffene Produkt nicht zu konsumieren. Coop hat das Produkt umgehend vom Markt genommen und einen Rückruf gestartet.

Tierversuche

Tierversuche 2009-2018: 2018 wurden weniger Tiere in Tierversuchen verwendet

Tierversuche 2018: weniger eingesetzte Versuchstiere

2018 wurden in der Schweiz 586 643 Tiere für Tierversuche eingesetzt. Dies entspricht einem Rückgang um 4,6 % gegenüber 2017. Zwei Drittel der Tiere waren Mäuse. Keines der Tiere wurde für Kosmetiktests verwendet. Gegenüber 2009 ist die Zahl der verwendeten Tiere um mehr als 16,9 % gesunken.

Antibiotika

Veterninärmedizin – 2018 ging Vertrieb von Antibiotika erneut leicht zurück

Veterinärmedizin – 2018 ging der Vertrieb von Antibiotika leicht zurück

Die Gesamtmenge der vertriebenen Antibiotika zur Behandlung von Tieren ist in der Schweiz weiter rückläufig. Allerdings nimmt die Menge weniger deutlich ab, als in den Jahren zuvor. Während der Vertrieb der für die Humanmedizin kritischen Antibiotikaklassen in der Veterinärmedizin auch 2018 deutlich zurückgegangen ist, wurden vermehrt anderer Antibiotikaklassen (z. B. Penicilline und Tetracycline) verkauft.

Lebensmittelsicherheit

OPSON-Kaffee

Überprüfung von Kaffee-Kennzeichnungen: Drei falsche Deklarationen in der Schweiz

Im Rahmen der international koordinierten Aktion OPSON VIII haben 13 europäische Länder die korrekte Deklaration von Kaffee kontrolliert. In der Schweiz wurden drei falsche Deklarationen festgestellt. Dabei wurden Arabica-Kaffeebohnen trotz der Kennzeichnung als 100% Arabica Kaffee durch günstigere Robusta-Bohnen ersetzt.

Gut zu wissen

Steinbock

Wichtige Basisdaten für geplante Bekämpfung der Moderhinke

Die Klauenkrankheit Moderhinke kommt bei Schafen in der ganzen Schweiz vor. Mit diesem und weiteren Ergebnissen liefert die erste schweizweite Untersuchung über das Vorkommen von Moderhinke wichtige Basisdaten für einen nationalen Bekämpfungsplan. Untersucht wurden Rinder, Schafe, Ziegen, Neuweltkameliden, Steinböcke, Gämsen, Hirsche und Rehe.

Blutprobe-web-4x3

Veröffentlichung Bericht zur Überwachung von Tierseuchen

Der Bericht zur Überwachung von Tierseuchen zeigt, dass die Schweiz weiterhin von 25 bedeutenden Tierseuchen frei ist. Für vier Tierseuchen werden Fortschritte der Bekämpfung aufgezeigt. Die Laboratorien meldeten 2018 über 400'000 Tierseuchenabklärungen. Dies sind 16 % mehr als im Vorjahr.

 
Broschüre Auf Reisen

Das müssen Reisende wissen, bevor sie verreisen

Die meisten Reisenden sind sich der Risiken nicht bewusst, wenn sie bestimmte Lebensmittel, Souvenirs aus tierischen Materialien oder lebende Tiere aus dem Ausland mitbringen. Das BLV ruft die wichtigsten Punkte in Erinnerung.

Ampel rot, gelb und grün

Radar Bulletin Juni 2019

Die internationale Tiergesundheit im Auge zu behalten, zählt zu den wichtigen Aufgaben der Früherkennung. Deshalb stellt das BLV das Radar Bulletin zusammen. Darin wird monatlich die internationale Tierseuchensituation im Hinblick auf Folgen für die Schweiz beurteilt.

Nutri-Score

Dritter und letzter Runder Tisch zum Thema Nutri-Score

Die vom BLV organisierten Treffen zu Nutri-Score haben am 2. Juli mit dem dritten Runden Tisch ihren Abschluss gefunden. Mit dabei waren jene Wirtschaftsunternehmen, die den Nutri-Score einführen werden oder dieses Ziel weiterhin verfolgen. Es nahmen auch wieder Vertreterinnen und Vertreter von Konsumenten- und Fachorganisationen aus dem Gesundheitsbereich teil, die den Nutri-Score befürworten.

Hund im Auto

Das Auto – eine tödliche Falle für Tiere

Tiere an heissen Tagen in einem parkierten Auto zu lassen, kann dramatische Folgen haben, auch wenn die Fenster geöffnet sind und das Auto im Schatten steht. Hunde sind besonders hitzeempfindlich.

Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Script benötigt. Sollten Sie Java Script nicht aktivieren können oder wollen haben sie mit unten stehendem Link die Möglichkeit auf die New Service Bund Seite zu gelangen und dort die Mitteilungn zu lesen.

Zur externen NSB Seite


Kontakt


Informiert bleiben



https://www.blv.admin.ch/content/blv/de/home.html