Im Brennpunkt

Tierseuchen

gefluegel_stall_width_800px

Hochansteckende Newcastle-Krankheit bei Legehennen festgestellt

In einem Geflügelbetrieb in Niederglatt wurde bei mehreren Legehennen die hochansteckende Newcastle-Krankheit nachgewiesen. Um die Weiterverbreitung zu verhindern, richtet der betroffene Kanton Zürich eine Schutz- und eine Überwachungszone ein.

Abstimmungen

Spritze mit Tabletten

Volksinitiative Tier- und Menschenversuchsverbot

Die Volksinitiative «Ja zum Tier- und Menschenversuchsverbot – Ja zu Forschungswegen mit Impulsen für Sicherheit und Fortschritt» fordert insbesondere ein absolutes Verbot von Tierversuchen. Weiter fordert sie ein Importverbot von Produkten, die mit Tierversuchen hergestellt werden. Parlament und Bundesrat lehnen die Initiative ab, über die am 13. Februar 2022 abgestimmt wird.

Tierseuchen

Wildschwein in der Natur

Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest im Piemont

Italien meldet Fälle von Afrikanischer Schweinepest bei Wildschweinen im Piemont. Schweinehaltende in der Schweiz sind aufgefordert, keine Essensreste zu verfüttern, den Zugang zu den Ställen und die Umzäunung zu kontrollieren und eine Hygieneschleuse einzurichten. Reisende sollen kein Schweinefleisch einführen.

 

Tierseuchen

Fotolia_Huhn_weiss_75344194_XS

Massnahmen gegen Vogelgrippe teilweise aufgehoben

Nach Fällen von Vogelgrippe im Kanton Zürich hatten das BLV und die Kantone Schutzmassnahmen ergriffen. Die Auflagen rund um den Seuchenbetrieb werden nun gelockert. Die Einschränkungen entlang der grossen Gewässer in der Schweiz bleiben bestehen. Für eine Übertragbarkeit des Virus auf den Menschen gibt es keine Hinweise.

Gut zu wissen

Nosos_800width

Video: NOSOS21

Das BLV blickt zurück auf die nationale Krisenübung gegen die Afrikanische Schweinepest (ASP), die zusammen mit den kantonalen Veterinärdiensten durchgeführt wurde. 300 Personen bekämpften in einer Stabs- und Feldübung in 24 Kantonen einen fiktiven Ausbruch der hochansteckenden Tierseuche.

Ernährung ältere Menschen

Ernährung für Seniorinnen und Senioren: Neue Flyer

Wie kann man im Alter den Bedarf an Eiweiss und Vitamin D am besten decken? Drei neue Flyer und ein Poster geben Anregungen und Tipps zur Ernährung im Alter.

Injektions von Tierarzneimittel an eine Kuh

Bericht über Verbrauch von Antibiotika bei Tieren

Tierärzte und Tierärztinnen müssen Verschreibungen von Antibiotika elektronisch erfassen. Nun liegt der erste Bericht über diese Daten vor. Er enthält eine Übersicht über Antibiotikamengen, Anzahl Verschreibungen und Anzahl behandelter Tiere für die einzelnen Nutztierkategorien.

Katze-Arzneimittel-AdobeStock_227349731_800x600

Versorgung mit Tierarzneimitteln sichern

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 12. Januar 2022 die Anpassung von mehreren heilmittelrechtlichen Erlassen verabschiedet. Diese tritt am 28. Januar 2022 in Kraft. Sie hat zum Ziel, die wichtigsten Differenzen zum EU-Recht auszuräumen und so Handelshemmnisse zu verhindern.

Bild für MM Pflanzenschutzmittel_AdobeStock_32659724_Gunnar_Assmy.jpeg ID59919

Die Zulassungsstelle Pflanzenschutzmittel ist im BLV

Das BLV hat am 1. Januar 2022 die Verantwortung über die Zulassungsstelle Pflanzenschutzmittel übernommen. Die Aufgaben und das Personal wurden vom Bundesamt für Landwirtschaft ins BLV verschoben.

Ampel rot, gelb und grün

Radar Bulletin Dezember 2021

Die internationale Tiergesundheit im Auge zu behalten, zählt zu den wichtigen Aufgaben der Früherkennung. Deshalb stellt das BLV das Radar Bulletin zusammen. Darin wird monatlich die internationale Tierseuchensituation im Hinblick auf Folgen für die Schweiz beurteilt.

Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Script benötigt. Sollten Sie Java Script nicht aktivieren können oder wollen haben sie mit unten stehendem Link die Möglichkeit auf die New Service Bund Seite zu gelangen und dort die Mitteilungn zu lesen.

Zur externen NSB Seite


Kontakt


Informiert bleiben




https://www.blv.admin.ch/content/blv/de/home.html