Im Brennpunkt

Öffentliche Warnung

Warnschild mit Ausrufezeichen

Öffentliche Warnung: Unerlaubter Farbstoff Sudanrot IV in Palmöl

Das BLV warnt vor Palmöl, in welchem der unerlaubte Farbstoff Sudanrot IV nachgewiesen wurde. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden. Das BLV empfiehlt, dieses Palmöl nicht zu konsumieren.

Tierschutz

Tierschutzverordnung Änderung

Änderungen von Verordnungen im Veterinärbereich

Der Bundesrat hat in seiner Sitzung vom 10. Januar 2018 verschiedene Anpassungen in Verordnungen im Veterinärbereich beschlossen. Er will damit insbesondere den schonenden Umgang mit Tieren fördern. Betroffen sind vor allem die Tierschutzverordnung (TSchV), die Verordnung über das Schlachten und die Fleischkontrolle (VSFK). Die Änderungen treten am 1. März 2018 in Kraft.

Vogelgrippe

Schwan

Vogelgrippe: aktuelle Situation in der Schweiz

Seit Jahresbeginn sind in der Schweiz keine neuen Vogelgrippefälle registriert worden. Zuletzt wurde im Dezember 2017 ein kranker Schwan am Bielersee entdeckt, der mit dem Vogelgrippevirus H5N6 infiziert war.

Gut zu wissen

World Wildlife Day 2018

Tag des Artenschutzes

Samstag, 3. März: Der internationale Tag des Artenschutzes ist dieses Jahr den bedrohten Grosskatzen wie Löwen, Tigern, Leoparden, Jaguaren und Luchsen gewidmet. In Bern finden verschiedene Veranstaltungen zum Thema statt.

shahtoosh-web

Artenschutz

Das BLV und die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) haben 2017 insgesamt 34 Shahtoosh-Schals beschlagnahmt. Für die Herstellung eines einzigen Schal müssen zwei bis fünf geschützte Tibetantilopen getötet werden.

Flyer "Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern"

Ernährung

Ergänzend zur Broschüre «Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern» ist neu auch ein Flyer in acht Sprachen erhältlich: er kann als handliches Kleinplakat gut sichtbar zum Beispiel in der Küche aufgehängt werden. 

Ampel rot, gelb und grün

Radar Bulletin Januar 2018

Mit dem Radar Bulletin publiziert das BLV Informationen zur Tierseuchenlage im Ausland und beurteilt die Gefahren für die Schweiz.

Wachsames Beobachten hilft um Krankheiten frühzeitig zu erkennen

Wildtiere

Untersuchungen von Wildtieren zeigen, dass es in der Schweiz und in Liechtenstein keine Hinweise für Krankheitsfälle von Tuberkulose gibt.

Biene an einer Wabe

Bienen

Schweizer Bienen sind nach wie vor frei vom Kleinen Beutenkäfer, wie der jährliche Bericht über das Früherkennungsprogramm Apinella zeigt.

Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Script benötigt. Sollten Sie Java Script nicht aktivieren können oder wollen haben sie mit unten stehendem Link die Möglichkeit auf die New Service Bund Seite zu gelangen und dort die Mitteilungn zu lesen.

Zur externen NSB Seite


Medienmitteilungen abonnieren

Kontakt

Kontakt

https://www.blv.admin.ch/content/blv/de/home.html