Im Brennpunkt

Tierseuchen

Huehner_im_Stall_800x600px

Schweizweite Massnahmen zur Bekämpfung der Vogelgrippe angeordnet

Nachdem die Vogelgrippe in einer privaten Tierhaltung im Kanton Zürich aufgetreten ist, verordnet das BLV in Absprache mit den Kantonen schweizweite Schutzmassnahmen. Damit soll die weitere Ausbreitung der Seuche verhindert werden.

Antibiotika

StAR Sachgemässer Antibiotikaeinsatz

Antibiotikaeinsatz sinkt dank Massnahmen der Strategie Antibiotikaresistenzen StAR

Neuer Bericht zeigt: In den letzten Jahren wurden in der Schweiz immer weniger Antibiotika eingesetzt. Auch der Anstieg der Resistenzraten konnte vorerst gebremst werden. Die initiierten Massnahmen zeigen allmählich Wirkung.

CITES

elefant_cites_800x600px

CITES-Konferenz: Bedrohte Tier- und Pflanzenarten schützen

Das internationale Artenschutzabkommen CITES regelt den Handel gefährdeter Tier- und Pflanzenarten. Anlässlich der 19. Vertragsstaatenkonferenz debattieren die 184 Mitgliedstaaten ab dem 14. November 2022 in Panama Stadt über die Aufnahme weiterer Arten. Das BLV vertritt die Schweiz als Mitgliedstaat.

Gut zu wissen

isabv_800x600px

Bericht über den Einsatz von Antibiotika bei Tieren

Der zweite Bericht über den Einsatz von Antibiotika bei Tieren enthält detaillierte Angaben zum Einsatz von Antibiotika bei Heim- und Nutztieren.

nutriscore_bericht_800x600px

Bericht über die Wirksamkeit des Nutri-Score

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 2. Dezember 2022 den Bericht «Verbesserung der Wirksamkeit des Nutri-Score» verabschiedet. Er zeigt, dass mit begleitenden Massnahmen und mehr Kommunikation die Wirksamkeit und der Bekanntheitsgrad des Nutri-Score-Kennzeichnungssystems in der Schweiz erhöht werden kann.

Ampel rot, gelb und grün

Radar Bulletin November 2022

Die internationale Tiergesundheit im Auge zu behalten, zählt zu den wichtigen Aufgaben der Früherkennung. Deshalb stellt das BLV das Radar Bulletin zusammen. Darin wird monatlich die internationale Tierseuchensituation im Hinblick auf Folgen für die Schweiz beurteilt.

Tiere sind keine Geschenke_Web-DE

Tiere sind keine Geschenke

Tiere sollten weder zu Weihnachten, noch bei einer anderen Gelegenheit verschenkt werden. Sie sind keine Ware, die einfach so umgetauscht werden kann. Ein Heimtier braucht viel Zeit und Arbeit und Geld.

COP_Logo_800x600px

Konferenz über Erweiterung des Artenschutzabkommens

Das internationale Artenschutzabkommen CITES regelt den Handel gefährdeter Tier- und Pflanzenarten. Die 184 Mitgliedstaaten treffen sich bis am 25. November 2022 in Panama Stadt zur 19. Vertragsstaatenkonferenz.

Nahrungsergänzungsmittel - Kapsel mit Früchten

Nahrungsergänzungsmittel sind bei der Schweizer Bevölkerung beliebt

Fast ein Drittel der Schweizer Bevölkerung konsumiert Nahrungsergänzungsmittel. Die Konsumierenden sind häufiger Frauen, leben in der Deutschschweiz oder in Städten. Mehr über die Ergebnisse der aktuellen Umfrage zum Konsum von NEM in der Schweiz enthält der Schlussbericht.

 

Reisen mit Heimtieren


Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Script benötigt. Sollten Sie Java Script nicht aktivieren können oder wollen haben sie mit unten stehendem Link die Möglichkeit auf die New Service Bund Seite zu gelangen und dort die Mitteilungn zu lesen.

Zur externen NSB Seite


Informiert bleiben




https://www.blv.admin.ch/content/blv/de/home.html