Im Brennpunkt

Öffentliche Warnung

Warnschild mit Ausrufezeichen

Öffentliche Warnung: Krankheitserregende Keime in Seifenblasen-Spielzeug

Im Spielzeug «Seifenblasenschwert» wurde eine mikrobiologische Kontamination mit dem krankheitserregenden Keim Pseudomonas aeruginosa festgestellt. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden. Das BLV empfiehlt, das betroffene Spielzeug nicht zu verwenden. Radikal AG hat das betroffene Produkt umgehend vom Markt genommen und einen Rückruf gestartet.

Fair-Food-Initiative

Medien Konferenz Fair-Food-Initiative

Der Bundesrat erachtet die Fair-Food-Initiative als unnötig

In der Schweiz gelten für Lebensmittel hohe Standards und der Bund setzt sich bereits heute sowohl national als auch international für sichere Lebensmittel von hoher Qualität ein. Der Bundesrat erachtet deshalb eine neue Verfassungsbestimmung als unnötig, auch wenn er die Anliegen der Initiative «Für gesunde sowie umweltfreundlich und fair hergestellte Lebensmittel (Fair-Food-Initiative)» grundsätzlich teilt. Die Initiative kommt am 23. September 2018 zur Abstimmung.

Tierversuche

Tierversuche 2008-2017: insgesamt wurden über 100'000 Tiere weniger in Tierversuchen eingesetzt

Tierversuche 2017: Anzahl der eingesetzten Versuchstiere gesunken

Im Jahr 2017 wurden in der Schweiz 614 581 Tiere für Tierversuche eingesetzt. Dies entspricht einem Rückgang um 2,4 % gegenüber dem Jahr 2016. Zwei Drittel der Tiere waren Mäuse. Keines der Tiere wurde für Kosmetiktests verwendet. Gegenüber dem Jahr 2008, als das neue Tierschutzgesetz in Kraft getreten war, ist die Zahl der verwendeten Tiere um mehr als 100 000 gesunken.

Antibiotikaverkauf

Veterinärmedizin: Der Verkauf von Antibiotika ist in den letzten zehn Jahren um mehr als die Hälfte zurückgegangen

Veterinärmedizin – 2017 ging der Verkauf von Antibiotika erneut zurück

Die Gesamtmenge der verkauften Antibiotika zur Behandlung von Tieren ist in der Schweiz weiter rückläufig. Bereits zum zweiten Mal in Folge ist 2017 auch der Verkauf der für die Humanmedizin kritischen Antibiotikaklassen in der Veterinärmedizin deutlich zurückgegangen. Dieser Rückgang der Verkäufe, insbesondere der kritischen Antibiotika, zeigt, dass die Sensibilisierung der Tierärzteschaft und Tierhaltenden in den letzten Jahren weiter zugenommen hat.

Gut zu wissen

Ampel rot, gelb und grün

Radar Bulletin Juli 2018

Mit dem Radar Bulletin publiziert das BLV Informationen zur Tierseuchenlage im Ausland und beurteilt die Gefahren für die Schweiz.

Enten-Fotolia_213071653_S

Badedermatitis / Entenflöhe

In der Schweiz wird im Sommer intensiv in Seen und Teichen gebadet. Gelegentlich wird das Vergnügen im Wasser aber getrübt, wenn z.B. Badende nach dem Schwimmen stark juckende Pusteln auf der Haut feststellen. In solchen Fällen könnte es sich um eine "Badedermatitis" oder "Entenflöhe" handeln.

Fleisch

Fremdstoff-Untersuchungsprogramm 2017

Das BLV führt jährlich das Nationale Fremdstoffuntersuchungsprogramm (NFUP) bei Tieren und Lebensmitteln tierischer Herkunft durch. Im Rahmen des NFUP 2017 wurden insgesamt 5174 Proben erhoben. Total 15 Proben (0,29%) wurden als nicht konform beurteilt. Die Beanstandungsquote ist damit nach wie vor tief.

Kühe im Schatten

Nutztiere und Hitzestress

Sommerliche Temperaturen machen Tieren zu schaffen. Nebst einem verringerten Wohlergehen führt Hitzestress bei Tieren auch schnell zu Leistungseinbussen. Es ist deshalb sowohl im Interesse des Tieres wie auch der Landwirtinnen und Landwirte, den Hitzestress für die Tiere möglichst klein zu halten.

Käse, Milch und Fleisch

Bericht zur Überwachung von Zoonosen

Die am häufigsten verzeichneten Zoonosen beim Menschen bleiben auch 2017 Campylobacteriose und Salmonellose. Weitere Informationen über die Überwachungsprogramme, die Fallzahlen sowie über die Massnahmen des BLV finden Sie im aktuellen Bericht.

Blutprobe-web-4x3

Bericht zur Überwachung von Tierseuchen

Der Bericht zur Überwachung von Tierseuchen gibt einen Überblick über die wichtigsten Tierseuchen, die in der Schweiz aktuell auftreten. Die Anzahl der gemeldeten Fälle ist 2017 leicht angestiegen. Insbesondere wurden mehr Fälle von Boviner Virus-Diarrhoe (BVD) festgestellt. Deutlich zurückgegangen ist die Zahl der Vogelgrippe-Fälle.

Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Script benötigt. Sollten Sie Java Script nicht aktivieren können oder wollen haben sie mit unten stehendem Link die Möglichkeit auf die New Service Bund Seite zu gelangen und dort die Mitteilungn zu lesen.

Zur externen NSB Seite


Medienmitteilungen abonnieren

Kontakt

Kontakt
Hund und Katze auf Koffern

Reisen mit Heimtieren

Hunde, Katzen und Frettchen benötigen für eine Reise mindestens einen Heimtierausweis, eine Kennzeichnung (Mikrochip) und eine gültige Tollwutimpfung. Für die genauen Vorschriften sind jedoch die Bestimmungen des Ziellandes zu beachten.



Twitter-klein


https://www.blv.admin.ch/content/blv/de/home.html