Öffentliche Warnungen und Rückrufe von Gebrauchsgegenständen

Das BLV veröffentlicht Rückrufe und öffentliche Warnungen von Gebrauchsgegenständen, welche die Gesundheit gefährden.

3Jahresbericht ÖW RR RASFF Logo_DE

Aktuell

 

 

Der Anstieg bei den Warnungen und Rückrufen in den Jahren 2017 bis 2019 zeigt: Die verschiedenen Akteure nehmen ihre Verantwortung wahr.

Bei den Verantwortlichen in den Betrieben ist das Bewusstsein dafür gestärkt, rasch und transparent zu handeln, wenn nicht sichere Lebensmittel oder Gebrauchsgegenstände festgestellt werden.

Verbessert hat sich auch die Zusammenarbeit zwischen den Behörden innerhalb der Schweiz sowie zwischen der Schweiz und den europäischen Ländern. Dies alles trägt zum Schutz der Bevölkerung bei, insbesondere vor den bakteriellen Krankheitserregern, den Allergenen oder den Schimmelpilzgiften in Lebensmitteln.

Das Schnellwarnsystem für Lebens- und Futtermittel RASFF (Rapid Alert System for Food and Feed) wurde entwickelt, um die zuständigen Behörden Europas unverzüglich zu informieren, falls gesundheitsgefährdende respektive nicht sichere Produkte auf dem Markt gelangen. Der Informationsaustausch hilft den Behörden, rasch und zielgerichtet Massnahmen zu treffen, um die Sicherheit der Konsumentinnen und Konsumenten zu gewährleisten.  

(24.09.2020)

Warnschild mit Ausrufezeichen

Unternehmen sind verpflichtet, ihre Produkte vom Markt zu nehmen oder zurückzurufen, falls die vom Betrieb importierten, hergestellten oder verkauften Gebrauchsgegenstände die Gesundheit gefährden bzw. nicht sicher sind.

Das BLV veröffentlicht die Rückrufe und öffentlichen Warnungen in Zusammenarbeit mit den zuständigen kantonalen Behörden und dem entsprechenden Unternehmen.

  • Öffentliche Warnungen werden auf dieser Seite und per Medienmitteilung, Newsletter und über den Twitterkanal des BLV publiziert.
  • Rückrufe werden auf dieser Seite publiziert.

Die Inhalte dieser Seite wurden mit grösster Sorgfalt erstellt. Dennoch kann das BLV für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte von Meldungen Dritter keine Gewähr übernehmen. Für den Inhalt der Meldung ist der Urheber des Textes verantwortlich.

Weitere Informationen

Letzte Änderung 24.09.2020

Zum Seitenanfang

lme-gg-grau
lme-gg-grau
https://www.blv.admin.ch/content/blv/de/home/gebrauchsgegenstaende/rueckrufe-und-oeffentliche-warnungen.html