Informationssystem Antibiotika in der Veterinärmedizin IS ABV

Das IS ABV (Informationssystem Antibiotika in der Veterinärmedizin) dient der Erfassung von Antibiotikaverschreibungen für Tiere.

Katze_TA_800x600px

Aktuell

Bericht über Verbrauch von Antibiotika bei Heimtieren

22.03.2022: Tierärztinnen und Tierärzte müssen Verschreibungen von Antibiotika im Informationssystem Antibiotika in der Veterinärmedizin IS ABV eingeben, was sie rasch und zuverlässig umgesetzt haben. Nach dem Bericht über die Nutztiere liegt nun auch der erste Bericht über die Daten von Hunden, Katzen und Pferden vor. Er enthält eine Übersicht über Antibiotikamengen, Anzahl Verschreibungen und Anzahl behandelter Tiere.

Das IS ABV ist Bestandteil der Strategie Antibiotikaresistenzen (StAR). Ziel aller StAR-Projekte ist, die Wirksamkeit von Antibiotika langfristig sicherzustellen.

Tierärztinnen und Tierärzte geben ihre Antibiotikaverschreibungen seit dem 1. Januar 2019 gewissenhaft in IS ABV ein.

Die Datenbank ermöglicht es, die Behandlungsintensität bei Nutz- und Heimtieren zu beurteilen. Ebenso berücksichtigt sie verschiedenen Produktionsformen wie zum Beispiel Ferkelaufzucht oder Milchviehhaltung. Ausserdem können die Daten Auskunft darüber geben, ob getroffene Massnahmen, wie zum Beispiel verbessertes Stallklima, geeignete Hygienemassnahmen oder vorbeugende Impfungen, wirken.

Die Daten geben Informationen über die Wirksamkeit der bereits getroffenen Massnahmen zum umsichtigen Einsatz von Antibiotika. Gleichzeitig wird aufgezeigt, in welchen Bereichen weitere Massnahmen notwendig sind. Eine gezielte Beratung und Information wird dadurch ermöglicht.

Die Tierärzteschaft und die Nutztierhaltenden werden selbstständig Rückschlüsse auf den Antibiotikaverbrauch in der eigenen Praxis respektive Tierhaltung ziehen können.

Zudem wird das System ermöglichen, regionale, nationale und internationale Vergleiche des Antibiotikaverbrauchs bzw. der Behandlungsintensität zu machen. Damit sollen Zusammenhänge zur Resistenzlage besser ersichtlich werden.

Informationen zum IS ABV für Tierarztpraxen und -kliniken

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Informationen zur Meldung Ihrer Antibiotikaverschreibungen in IS ABV. Tierärztinnen und Tierärzte sind verpflichtet, ihre Antibiotikaverschreibungen zu melden. Nur so kann der Antibiotikaverbrauch in der ganzen Schweiz bestimmt werden und die Resistenzlage verbessert werden.

Informationen zum IS ABV für Praxissoftwarehersteller

Das IS ABV bietet Praxissoftwareherstellern die Möglichkeit, eine Schnittstelle zur lokalen Anwendung IS ABV (Schnittstelle Variante 2) oder direkt zum IS ABV-Server (Schnittstelle Variante 1, nur für Einzeltiertherapien und Abgaben auf Vorrat) umzusetzen.

Informationen zum IS ABV für Zulassungsinhaberinnen

Ab Januar 2020 werden die jährlichen Vertriebsdaten von den Zulassungsinhaberinnen veterinärmedizinischer Antibiotika im IS ABV erhoben. Die Datenübermittlung erfolgt in vordefinierter Form über eine sichere Schnittstelle.
ISABV-Logo-Deutsch-RGB

Weitere Informationen

Letzte Änderung 17.05.2022

Zum Seitenanfang

Infodesk

Fragen oder Rückmeldungen

Kontakt E-Mail

Kontaktformular

Telefonsupport:

+41 58 469 08 21

  • Montag: 10:30 – 13:00 Uhr
  • Dienstag: 09:00 – 12:00 Uhr
  • Mittwoch: 09:00 – 12:00 Uhr
  • Donnerstag: 14:00 – 16:30 Uhr
  • Freitag: 09:00 – 12:00 Uhr
 
 
https://www.blv.admin.ch/content/blv/de/home/tiere/tierarzneimittel/antibiotika/isabv.html