Früherkennung für die Sicherheit der Lebensmittel

Das BLV identifiziert neu auftretende Gefahren für die Gesundheit der Schweizer Bevölkerung, um die Lebensmittelsicherheit langfristig sicherzustellen und Betrug zu verhüten. Eine solche Früherkennung ermöglicht es, rechtzeitig Gegenmassnahmen zu ergreifen. 

Früherkennung Sicherheit der Lebensmittel

Aktuell

Das BLV trägt monatlich die wichtigsten Informationen zur Sicherheit von Lebensmitteln zusammen

Die Früherkennung beobachtet Entwicklungen und Veränderungen im Bereich der Sicherheit von Lebensmitteln. Die wichtigsten Informationen nimmt das BLV im Seismo Info auf und bewertet sie. Die Publikation erfolgt auf der BLV-Website und informiert wird via Newsletter.

Die «Früherkennung Sicherheit der Lebensmittel» (FRESIL) hat zum Ziel, potenzielle Gefahren von Lebensmitteln für die Gesundheit der Konsumentinnen und Konsumenten zu identifizieren und zu beurteilen.

Das BLV unterscheidet verschiedene Arten von Gefahren:

  • mikrobiologische Gefahren in Lebensmitteln sowie Lebensmittelbetrug und -täuschung;
  • chemische Gefahren in Lebensmitteln und Gebrauchsgegenständen;
  • ernährungsbedingte Gefahren.

Überwachungssystem

Zur Erkennung von neu auftretenden Gefahren braucht es eine aufmerksame Überwachung der gesellschaftlichen und ökologischen Veränderungen, der technologischen Entwicklungen, der ökonomischen Trends und der politischen Bedingungen.

Um diese Aufgaben wahrzunehmen betreibt das BLV ein Früherkennungssystem für die Sicherheit der Lebensmittel. Dieses System berücksichtigt Informationen aus verschiedenen Quellen sowie Meinungen von Fachexperten aus Bund, Kantonen, Industrie und Hochschulen. Das BLV ist zudem Teil eines internationalen Netzwerks, das regelmässig Informationen über neue Gefahren austauscht, sie beurteilt und Massnahmen diskutiert.

Informationen und Kommunikation

Die gesammelten Informationen werden in der ADURA-Datenbank erfasst. Diese Datensammlung steht Fachpersonen von Bund und Kantonen offen. Teile davon können aber auch von der Öffentlichkeit eingesehen werden.

Jeden Monat fasst das BLV die wichtigsten Informationen im Seismo Info zusammen. Der Hinweis auf die jeweils neueste Seismo-Info-Ausgabe erfolgt im Newsletter Lebensmittelsicherheit und Ernährung (Anmeldung).

Alle können zur Früherkennung beitragen. Informationen sind zu schicken an die Kontaktadresse seismo@blv.admin.ch. Die Fachleute prüfen die Informationen und nehmen diese bei Bedarf in die Datenbank ADURA oder im Seismo Info auf.

Weitere Informationen

Letzte Änderung 14.11.2019

Zum Seitenanfang

https://www.blv.admin.ch/content/blv/de/home/lebensmittel-und-ernaehrung/lebensmittelsicherheit/frueherkennung-sicherheit-lebensmittel.html