Lebensmittelsicherheit

Um die Sicherheit von Lebensmitteln zu gewährleisten, sind die Verantwortlichkeiten bei Herstellung und Verarbeitung festgelegt. Der Einsatz von Zusatzstoffen ist geregelt und potentielle Risiken durch einzelne Stoffe oder Behandlungsarten werden regelmässig bewertet.

Fleischkontrolle

Verantwortung

Lebensmittel dürfen die Gesundheit der Menschen nicht gefährden. Um diese Sicherheit zu gewährleisten, muss die Lebensmittelbranche mit den Behörden zusammenarbeiten. Auch Konsumentinnen und Konsumenten tragen eine Verantwortung.

Einzelne Lebensmittel

Lebensmittel im Fokus

Das BLV gibt zu einzelnen Lebensmitteln Empfehlungen ab oder bewertet die Risiken von „neuen“ Lebensmitteln, wenn es um deren Zulassung geht.

Unerwünschte Stoffe

Stoffe im Fokus

Unerwünschte Stoffe in Lebensmitteln stehen oft im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Sie werden nicht absichtlich einem Lebensmittel hinzugefügt, sondern kommen natürlicherweise in Pflanzen vor.

Ein Mann süsst seinen Tee mit einem Süssstoff

Zusatzstoffe

Als Zusatzstoffe gelten Substanzen, die aus sensorischen oder technologischen Gründen einem Lebensmittel zugesetzt werden. Ihre Anwendung wird laufend vom BLV überprüft und, wenn nötig, neu geregelt.

Eingefärbtes rasterelektronisches Bild von Noroviren

Krankheitserreger und Hygiene

Viele durch Lebensmittel oder Trinkwasser auf Menschen übertragbare Krankheitserreger sind Zoonosen, also zwischen Tier und Mensch übertragbar. Gegen eine Infektion hilft eine gute Hygiene – im Umgang mit Lebensmitteln und mit Tieren.

Visualisierung von Nanopartikeln

Lebensmittelbehandlung

Mittels verschiedenster Technologien werden Lebensmittel besser haltbar gemacht oder in ihrer Struktur verändert. Um die Sicherheit zu gewährleisten, beurteilt das BLV die Verfahren und erteilt die nötigen Bewilligungen.

Weitere Informationen

Letzte Änderung 20.11.2017

Zum Seitenanfang

https://www.blv.admin.ch/content/blv/de/home/lebensmittel-und-ernaehrung/lebensmittelsicherheit.html