Der Veterinärdienst Schweiz

Das BLV und die kantonalen Veterinärämter pflegen im Aufgabenbereich des öffentlichen Veterinärwesens eine miteinander vereinbarte und strukturierte Zusammenarbeit. Der Veterinärdienst Schweiz fördert aktiv die Gesundheit und das Wohlbefinden von Mensch und Tier.

Die Verantwortung im Veterinärdienst Schweiz ist auf mehrere Ebenen verteilt. Die verantwortlichen Stellen beim Bund und den Kantonen bilden aber eine gemeinsame Organisation unter dem Namen "Veterinärdienst Schweiz". Dieser soll professionell, transparent und auf wissenschaftlicher Basis arbeiten.
Die Qualitätssicherung der Lebensmittel tierischer Herkunft erfordert heute einen ganzheitlichen Ansatz, der die gesamte Produktionskette vom Stall bis auf den Teller umfasst.
Die Grundlage bildet dabei eine einwandfreie Primärproduktion, in welcher der moderne Veterinärdienst seine Rolle als Fachstelle für das Wohl des Tieres und für die Gesundheit von Tier und Mensch wahrnimmt.

Die Rolle der kantonalen Veterinärdienste

Das Bundesrecht beauftragt in den meisten Fällen die Kantone mit dem Vollzug der nationalen Gesetzgebung. In den Kantonen finden sich denn auch die meisten Funktionen des Veterinärdienstes Schweiz.

Die Rolle der Tiergesundheitsdienste (TGD)

Die Tiergesundheitsdienste unterstützen den Veterinärdienst indirekt bei der Vollzugsarbeit. Es sind private Selbsthilfe-Organisationen mit weitgehend gleichen Zielen, wie sie der Veterinärdienst hat:

  • Tiergesundheit erhalten;
  • tiergerechte Haltung fördern;
  • Qualität bei Lebensmitteln tierischen Ursprungs sichern.

Die Leistung der Veterinärdienste

Veterinärdienste sind komplexe Organisationen mit einer Vielzahl legislativer, exekutiver, personeller und materieller Ressourcen. Es ist deshalb wichtig, diese Ressourcen und ihr Zusammenspiel regelmässig zu überprüfen und zu evaluieren. Das internationale Tierseuchenamt (OIE) stellt ein Werkzeug zur Evaluation der Leistung von Veterinärdiensten zur Verfügung (PVS-Werkzeug). Das PVS-Werkzeug soll die Veterinärdienste dabei unterstützen, ihre Leistung in den verschiedenen Bereichen zu beschreiben, festzustellen, wo sie den internationalen Normen der OIE noch nicht genügen, mit ihren Stakeholdern (namentlich im privaten Sektor) eine gemeinsame Vision zu entwickeln, sinnvolle Prioritäten zu setzen und strategische Initiativen voranzutreiben.

Weitere Informationen

Letzte Änderung 25.04.2017

Zum Seitenanfang

Kontakt

Kontakt VSKT

Präsident:
Reto Wyss, Dr. med. vet., Kantonstierarzt Bern  

Geschäftsführerin:
Judith Röthlisberger, Dr. med. vet.

Adresse Geschäftsstelle:

Vereinigung der Schweizer Kantonstierärztinnen und Kantonstierärzte c/o Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen
Schwarzenburgstrasse 155
3003 Bern
Schweiz

E-Mail

Eine Adressliste der 22 Veterinärämter und des Fürstentum Lichtenstein findet sich unter „Weitere Informationen“.

Kontaktinformationen drucken

https://www.blv.admin.ch/content/blv/de/home/das-blv/organisation/veterinaerdienst-schweiz.html