Schafe halten

Wer Schafe hält, muss über deren Bedürfnisse und Verhaltensweise Bescheid wissen. Die Tierhaltenden sind verantwortlich dafür, dass Tierschutzvorschriften eingehalten werden und die Tiere gesund bleiben.

Zäune-Reh

Aktuell

Richtiger Umgang mit Weidezäunen rettet Leben von Wildtieren

Für Schaf- und Ziegenhaltende hat das BLV einige Verhaltensregeln im Umgang mit Weidezäunen zusammengestellt. Damit soll geholfen werden, Unfälle mit Wildtieren auf ein Minimum zu beschränken. In der Schweiz sind es jedes Jahr tausende Wildtiere, die in Zäunen verenden oder sich dort verletzen.

Zu den Tipps gehören die richtige Wahl des Zaunmaterials, zu respektierende Mindestabstände, regelmässiger Unterhalt sowie Sichtbarmachung von Zäunen sowie das Entfernen von nicht genutztem Zäunen.

(05.02.2019)

Eine Schafherde auf einer Weide

Die gesetzlichen Grundlagen für eine tiergerechte Schafhaltung finden sich im Tierschutzgesetz (TSchG), in der Tierschutzverordnung (TSchV) und in der Verordnung des BLV über die Haltung von Nutztieren und Haustieren. (Siehe „Weitere Informationen“)

Darüber hinaus hat das Zentrum für tiergerechte Haltung Wiederkäuer und Schweine in Tänikon (ZHTH) eine Reihe von Fachinformationen herausgegeben, welche wichtige Aspekte der Schafhaltung für Praktiker verständlich erläutern.

Im Kontrollhandbuch sind die gültigen rechtlichen Normen für die Tierhaltenden und Kontrollorgane übersichtlich zusammengefasst (siehe „Weitere Informationen“).

Fachinformationen zu Schafen

Weitere Informationen

Letzte Änderung 01.02.2019

Zum Seitenanfang

https://www.blv.admin.ch/content/blv/de/home/tiere/tierschutz/nutztierhaltung/schafe.html