TRACES

Das „Trade Control and Expert System“ (TRACES) ist ein tierärztliches Informationssystem für den internationalen Handel in Europa. Die Schweiz ist vollständig integriert.

Traces-logo
© TRACES

Via TRACES sind etwa 30 000 Nutzer aus über 80 Ländern verbunden. Damit wird der Handelsprozess im grenzüberschreitenden Verkehr von Tieren, Lebensmitteln und tierischen Nebenprodukten innerhalb der EU und im Verkehr mit Drittländern transparent abgebildet.

Der Informationsaustausch zwischen den Veterinärbehörden sichert die Rückverfolgbarkeit und trägt im Fall von Seuchenausbrüchen oder Le-bensmittelproblematiken wesentlich zur raschen Aufklärung bei.

Handel mit der EU

Die TRACES-Datenbank enthält Informationen über sämtliche gewerbsmässigen Tierbewegungen über Landesgrenzen innerhalb der EU und der Schweiz. Zusätzlich werden in TRACES gewisse tierische Produkte notifiziert, welche ein Seuchen- oder Gesundheitsrisiko beinhalten.

Einfuhr aus Drittstaaten

Bei der Einfuhr von Tieren und Produkten tierischer Herkunft aus Drittländern muss an der Grenze eine TRACES-Notifikation erstellt werden.

Administration

Wer kann wie für TRACES registriert werden? Wie erfolgt die Anmeldung für TRACES-Kurse? Welcher Kundendienst steht für TRACES zur Verfügung?

Weitere Informationen

Letzte Änderung 21.08.2017

Zum Seitenanfang

https://www.blv.admin.ch/content/blv/de/home/import-und-export/rechts-und-vollzugsgrundlagen/hilfsmittel-und-vollzugsgundlagen/traces.html