Transport und Handel

Bei Tiertransporten und dem Handel mit Tieren geht es einerseits um den Tierschutz, andererseits aber auch um die mögliche Verschleppung von Seuchen. Die Tierverkehrskontrolle ermöglicht es, Tiertransporte zurückzuverfolgen.

Tierverkehrskontrolle

Viele Tierbestände und Tiere müssen registriert und gekennzeichnet werden. Diese Regelungen bilden die Grundlage der Tierverkehrs- und Bestandeskontrolle, ermöglichen eine effiziente Seuchenbekämpfung und können ein Verschleppen von Seuchen verhindern.

Tiertransporte

Transporte sind für Tiere immer eine Belastung und können ein Risiko für die Übertragung von Krankheiten darstellen. Sie müssen deshalb dokumentiert und möglichst schonend durchgeführt werden.

Veranstaltungen und Werbung

Tiere werden an Ausstellungen und Viehmärkten präsentiert und treten sogar als Akteure in der Werbung auf. Zum Schutz der Tiere und zur Verhinderung einer Seuchenausbreitung gibt es für Veranstaltungen und Werbung mit Tieren Vorschriften.

Viehhandel

Personen, die Viehhandel betreiben, haben besondere Verantwortungen und Pflichten. Es gilt die Tiere schonend zu behandeln und eine mögliche Ausbreitung von Seuchen zu verhindern.

Pelz- und Fellhandel

Der Pelz- und Fellhandel unterliegt verschiedenen Vorschriften bezüglich Tier- und Artenschutz. Pelze und Pelzprodukte, die in der Schweiz zum Verkauf angeboten werden, müssen bezüglich Tierart, Herkunft und Gewinnungsart deklariert werden.

Letzte Änderung 11.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.blv.admin.ch/content/blv/de/home/tiere/transport-und-handel.html