Tiertransporte

Tiere müssen schonend transportiert werden. Transporte können ein Risiko für die Übertragung von Krankheiten darstellen. Sie müssen deshalb dokumentiert werden.

Aktuell

Vorsicht bei Tiertransporten an heissen Tagen

Werden Nutztiere bei grosser Hitze transportiert, ist besondere Vorsicht geboten. Denn die Hitze ist ein Parameter, der einen Einfluss auf das Wohlbefinden der Tiere während des Transports haben kann.

Im Tierschutzgesetz ist festgehalten, dass Tiertransporte schonend und ohne unnötige Verzögerung durchzuführen sind. Die Fahrzeit ab Verladeplatz darf höchstens sechs Stunden betragen. Weiter dürfen Tiere gemäss Tierschutzverordnung «nur transportiert werden, wenn zu erwarten ist, dass sie den Transport ohne Schaden überstehen».

(28.06.2019)

Tiertransporter unterwegs

Anforderungen für den Tiertransport

Um Tiertransporte möglichst schonend durchzuführen, gibt es Anforderungen an die Fahrzeit, das Transportmittel und das Personal.

Laptop und Papierdokumente mit Kugelschreiber

Begleitdokument

Klauentiere, die vorübergehend oder dauerhaft ihren Herkunftsbetrieb verlassen, müssen von einem Begleitdokument begleitet sein.

Letzte Änderung 28.06.2019

Zum Seitenanfang

https://www.blv.admin.ch/content/blv/de/home/tiere/transport-und-handel/tiertransporte.html