Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

  • Startseite

Ende Navigator



Willkommen beim BLV

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV ist das Kompetenzzentrum des Bundes für die Bereiche Lebensmittelsicherheit, Ernährung, Tiergesundheit, Tierschutz und Artenschutz im internationalen Handel.


Aus dem Inhalt


Im Gespräch

Warnungen - Rückrufe
In Holle Bio-Babybrei Hirse, Hirse mit Reis sowie Hirse mit Apfel-Birne sowie im Hirse-Getreidebrei mit Reis der Migros wurden Tropanalkaloide gemessen. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden. Das BLV empfiehlt, die betroffenen Babybreie nicht zu konsumieren. Die Produkte wurden sofort vom Markt genommen.
Hygieneempfehlungen
An Weihnachten wird in der Schweiz oft Fondue Chinoise serviert. Damit der Festschmaus nicht mit einer Campylobacter-Infektion endet, müssen ein paar Hygienetipps beachtet werden. Mehr dazu im Flyer „Zum Umgang mit rohem Fleisch im Privathaushalt“ und im PDF "Hygieneregeln bei der Zubereitung von Fondue Chinoise"

Antibiotika
Mehr und mehr verlieren Antibiotika ihre Wirkung, da Bakterien dagegen resistent werden. Im Rahmen des nationalen Projekts Strategie Antibiotika (STAR) ist das BLV für die Erarbeitung der Strategie für das Teilprojekt Tier zuständig.
Keine Tiere unter dem Weihnachtsbaum!
Tiere eigenen sich nicht als Weihnachtsgeschenk! Bevor Sie Kindern spontan ein Tier schenken, sollten Sie sich in Ruhe über dessen Bedürfnisse sowie Ihre daraus entstehende Verantwortung informieren.

Energydrink
Energydrinks und Energy Shots bestehen hauptsächlich aus Wasser, Zucker und Coffein. Sie zeichnen sich wie auch andere koffein- und zuckerhaltige Getränke durch einen erhöhten Koffeingehalt aus und gelten, sofern nicht künstlich gesüsst, als kalorienreich. Daher sollten sie zurückhaltend konsumiert werden.
Geflügelpest / Aviäre Influenza
In Deutschland, den Niederlanden, Grossbritannien sowie in Italien sind Fälle der Geflügelpest gemeldet worden. In den betroffenen Ländern wurden die nötigen Massnahmen ergriffen. Die Schweiz hat zudem Verordnungen erlassen, welche die Einschleppung der Seuche in unser Land verhindern sollen. Das BLV stuft das Risiko einer Verbreitung der Krankheit in den Schweizer Geflügelbeständen nach wie vor als klein ein, warnt aber vor einem möglicherweise raschen Anstieg des Risikos.


Ende Inhaltsbereich

Kontakt

Online Plattformen


meinheimtier.ch (externer Link, neues Fenster)

Nutztierportal (externer Link, neues Fenster)

Neue Publikation


Reisen mit Heimtieren, Lebensmitteln und Souvenirs

Information für Tierärzte

Neuer Heimtierpass:

Tierärzte mit kantonaler Bewilligung (Praxisinhaber) können Registrierung im Webshop bereits beantragen

Webcode

Bitte geben Sie hier den Webcode (z. B. d_01070_de) ein, um direkt zu einem Dokument zu gelangen:



http://www.blv.admin.ch/index.html?lang=de