3R Kompetenzzentrum Schweiz

Die 3R-Prinzipien Replace, Reduce und Refine haben zum Ziel, Tierversuche zu ersetzen, weniger Tierversuche durchzuführen und die Tiere bei den Versuchen weniger zu belasten.

Steigende Tierzahlen in der Hochschulforschung verlangen nach Massnahmen, um diesen Trend nachhaltig aufzufangen. Der Bund setzt sich deshalb gemeinsam mit den Hochschulen und der pharmazeutischen Industrie dafür ein, dass die 3R-Prinzipien verstärkt umgesetzt werden.

Der Bundesrat hat in seinem Bericht zum Postulat 12.3660 «Zukunft der Stiftung Forschung 3R und Alternativen für Tierversuche» empfohlen, dafür ein 3R-Kompetenzzentrum zu schaffen.

Im März 2018 wurde das 3R Kompetenzzentrum Schweiz (3RCC)gegründet, mit einer Geschäftsstelle in Bern und einem Netzwerk von 3R-Verantwortlichen an den Hochschulen. Es wird vom Bund (Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI und BLV) sowie von der Interpharma mit finanziellen Mitteln gefördert. Die Hochschulen tragen die Kosten für das 3RCC mit. Der Leistungsauftrag des 3RCC umfasst 3R-Forschung, Ausbildung und Kommunikation.

Weitere Informationen

Letzte Änderung 06.12.2018

Zum Seitenanfang

https://www.blv.admin.ch/content/blv/de/home/tiere/tierversuche/forschende/3rcc.html