Kooperation

Die Wirksamkeit von Antibiotika kann nur erhalten bleiben, wenn in den Bereichen Mensch, Tier, Landwirtschaft und Umwelt gemeinsam gegen Antibiotikaresistenzen vorgegangen wird.  

Kooperation

Resistente Bakterien können zwischen Mensch, Tier und Umwelt ausgetauscht werden. Es ist daher unerlässlich, dass bereichsübergreifende und koordinierte Massnahmen getroffen werden. Aus diesem Grund stehen die Vertreter aus den vier Bundesämtern (Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen, Bundesamt für Gesundheit, Bundesamt für Landwirtschaft, Bundesamt für Umwelt) in engem Kontakt und tauschen sich regelmässig aus. Gemeinsam stellen die Beteiligten sicher, dass die Antibiotikaresistenzstrategie (StAR) bereichsübergreifend und koordiniert umgesetzt wird.

Auch die internationale Vernetzung und der Austausch von Wissen sollen gefördert werden, denn Antibiotikaresistenzen sind ein weltweites Problem.

Massnahmen im Bereich Tier

Weitere Informationen

Letzte Änderung 24.07.2018

Zum Seitenanfang

https://www.blv.admin.ch/content/blv/de/home/tiere/tierarzneimittel/antibiotika/nationale-strategie-antibiotikaresistenzen--star--/kooperation.html