Information und Bildung

Wer die Problematik von Resistenzen eingehend kennt, ist besser imstande, mit Antibiotika verantwortungsbewusst umzugehen. Deshalb ist es wichtig, die Aus- und Weiterbildung von Fachleuten zu stärken sowie die Bevölkerung für das Thema zu sensibilisieren.

Information und Bildung

Personen wie Tiermedizinerinnen und -mediziner sowie Landwirtinnen und Landwirte haben von Berufs wegen mit Antibiotika zu tun. Sie müssen sich deshalb mit der Problematik von Resistenzen besonders gut auskennen. Tiermedizinerinnen und -mediziner sowie Landwirtinnen und Landwirte sind gemeinsam für den sorgfältigen Umgang mit Antibiotika beim Tier verantwortlich. Ihre Aus- und Weiterbildung ist für die Bekämpfung von Resistenzen wichtig und soll gestärkt werden. Daneben soll auch die Bevölkerung für die Problematik sensibilisiert werden. Sie kann ebenso einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, dass Antibiotika zukünftig noch wirken.

Massnahmen im Bereich Tier  

Weitere Informationen

Letzte Änderung 24.07.2018

Zum Seitenanfang

https://www.blv.admin.ch/content/blv/de/home/tiere/tierarzneimittel/antibiotika/nationale-strategie-antibiotikaresistenzen--star--/information-und-bildung.html