Abteilung Risikobewertung

Gesundheitliche Risiken für Mensch und Tier erkennen und bewerten ist Aufgabe der Risikobewertung. Sie untersucht z.B. das Ernährungsverhalten und erarbeitet in den eigenen Laboratorien wissenschaftliche Grundlagen für die Sicherheit von Lebensmitteln und Gebrauchsgegenständen.

Die Abteilung Risikobewertung besteht aus zwei Fachbereichen.

Der Fachbereich Laboratorien

  • erforscht die wissenschaftlichen Grundlagen, erhebt Daten und analysiert Messergebnisse für die Beurteilung von Risiken;
  • befasst sich mit Krankheitserregern, die mit Lebensmitteln übertragen werden können, und charakterisiert sie bezüglich ihrer Antibiotikaresistenz und Virulenzeigenschaften;
  • entwickelt und validiert Methoden, um Bestandteile gentechnisch veränderter Organismen (GVO) in Lebensmitteln nachzuweisen, und baut das Nationale Referenzlabor in diesem Bereich auf;
  • untersucht Stoffe und Elemente – seien es Kontaminanten, Inhaltsstoffe, Mikronährstoffe oder Biomarker – in Lebensmitteln, Gebrauchsgegenständen und biologischen Proben;
  • besteht aus modernen Laboratorien für die Molekular- und Mikrobiologie sowie für die chemische Spurenanalytik.

Der Fachbereich Wissenschaftliche Beurteilung

  • identifiziert und charakterisiert im Bereich Lebensmittel und Gebrauchsgegenstände nach wissenschaftlich anerkannten Methoden möglichen Nutzen und mögliche Risiken von Organismen, Verfahren, Stoffen und Ernährungsverhalten;
  • beurteilt insbesondere über Lebensmittel übertragbare Krankheitserreger und gentechnisch veränderte Organismen (GVO);
  • prüft gesundheitsgefährdende Fremdstoffe und Rückstände sowie natürliche Inhaltsstoffe und gesundheitliche Aspekte von Herstellungsverfahren;
  • erhebt Daten zum Ernährungsstatus und zum Ernährungsverhalten der Bevölkerung;
  • entwickelt in internationaler Zusammenarbeit Beurteilungsmethoden.

Letzte Änderung 09.08.2017

Zum Seitenanfang

https://www.blv.admin.ch/content/blv/de/home/das-blv/organisation/organigramm/rb.html