Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Beginn Sprachwahl



Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Mit Schildkröten auf Reisen?

Wenn Sie in die Ferien fahren, werden Ihre Schildkröten am besten in ihrem angestammten Gehege betreut. Sie brauchen eine zuverlässige Person, die sich während Ihrer Abwesenheit um die Tiere kümmert.

Landschildkröten in einer Freilandanlage kommen zwar notfalls auch einige Tage ohne Pflege aus, doch es ist immer besser, wenn sich jemand um sie kümmert. Die Tiere in die Ferien mitzunehmen, ist keine gute Idee. Es bedeutet für die Tiere unnötigen Stress, sie können am Ferienort kaum tiergerecht gehalten werden und das Ganze ist auch mit einem beträchtlichen Aufwand verbunden. Bei den meisten Schildkrötenarten braucht es für den Transport von der Schweiz in die EU und zurück eine Tier-Besitzurkunde. Dies, weil viele Schildkrötenarten geschützt sind und dem Washingtoner Artenschutzabkommen (CITES) unterliegen.

Fachkontakt: info@blv.admin.ch

Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche

 


Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV
info@blv.admin.ch | Rechtliche Grundlagen | Webanalyse
http://www.blv.admin.ch/tsp/03283/03298/03302/index.html?lang=de