Volltextsuche

 

Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Mit Hunden auf Reisen

Hunde lieben es bei „ihren“ Menschen zu sein. Logisch möchten sie auch mit, wenn es in die Ferien geht. Damit es auf der Reise keine Probleme gibt und es dem Hund wohl ist, gilt es ein paar Regeln zu beachten.

Hunde darf man auf keinen Fall allein zu Hause lassen, wenn man in die Ferien fährt. Auch eine guter Nachbar, der das Futter bringt, kann dem Hund die verreisten Familienmitglieder nicht ersetzen.

Wird ein Hund schon als Jungtier an Ferienaufenthalte in einem guten Tierheim gewöhnt, dann ist ein solcher Aufenthalt für ihn kein Problem. In Tierheimen müssen die Tiere gemäss Tierschutzverordnung unter der Verantwortung von ausgebildeten Personen betreut werden.

Wer seinen Hund auf Reisen mitnehmen will, muss Vieles beachten:

  • Auf langen Autofahrten müssen Hunde regelmässig Wasser und Kühlung bekommen. Regelmässige Zwischenhalte und kurze Spaziergänge machen die Reise für den Hund erträglich.
  • Bei Flugreisen sind die Transportvorschriften der IATA zu beachten.
  • Bei Reisen ins Ausland sind Impf- und andere Vorschriften des Reiselandes zu beachten. Insbesondere ist bei allen Auslandreisen (auch in die EU) eine Tollwutimpfung vorgeschrieben.
  • Bei Reisen in die EU und andere Länder muss der Hund mit einem elektronischen Chip gekennzeichnet sein.
  • Wer in ein Tollwutland reist, muss sich schon vor der Abreise beim BLV um eine Erlaubnis zur Rückreise in die Schweiz bemühen - sonst riskiert er, den Hund am Flughafen abgeben zu müssen.
  • In warmen Ländern drohen unbekannte Parasiten und Krankheitserreger. Gehen Sie beispielsweise im Mittelmeergebiet nicht mit Ihrem Hund in der Dämmerung am Meeresstrand spazieren - so romantisch das auch ist. In der Dämmerung sind Mücken aktiv, welche die Leishmaniose auf Ihren Hund übertragen können.
  • Nicht überall ist das gewohnte Hundefutter erhältlich - also einen ausreichenden Vorrat davon mitnehmen!

Und übrigens: Hunde in Nordafrika oder anderen fernen Ländern können nebst Parasiten auch die Tollwut in sich tragen. Lassen Sie Ihren Hund deshalb nicht mit einheimischen Hunden spielen und halten Sie Abstand zu streunenden Tieren!


Fachkontakt: info@blv.admin.ch

Ende Inhaltsbereich



http://www.blv.admin.ch/themen/tierschutz/05466/05525/05550/index.html?lang=de