Volltextsuche

 

Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



HundehalterInnen und Hunde ausbilden

Hunde leben besonders eng mit dem Menschen zusammen. Die Tierschutzgesetzgebung schreibt vor, dass Hundehaltende eine Ausbildung besuchen müssen. Darin lernen sie die Grundzüge der Hundehaltung kennen. Dies gilt für alle Hundehaltenden und für alle Hundetypen.


Aktuell

Sachkundenachweis (SKN) für Hundehaltende weitgehend akzeptiert

Mit der 2008 in Kraft getretenen Tierschutzgesetzgebung wurde ein obligatorischer Sachkundenachweis (SKN) für Hundehalterinnen und Hundehalter eingeführt. Wirkung, Zweckmässigkeit und Qualität dieses SKN wurden nun evaluiert. Der ausführliche Bericht steht in Deutsch zur Verfügung. Der Bericht zeigt auf, dass rund 80% der befragten Hundehalterinnen und Hundehalter die erforderlichen SKN-Kurse besucht haben und somit ihre Ausbildungspflicht einhalten. Die Kurse werden von den befragten Akteuren hinsichtlich Gestaltung, Nützlichkeit, Qualität und Wirkung positiv bewertet. Ambivalent bewertet wird die SKN-Pflicht für Zweithundehaltende. Am stärksten wird kritisiert, dass der SKN Kurs mit jedem neuen Hund erneut absolviert werden muss. Weiter werden der Vollzug und die Qualitätssicherung der Kurse als noch nicht optimal betrachtet.

Ein beträchtlicher Teil der Hundehalterinnen und -halter besuchen nach dem obligatorischen SKN-Kurs mit ihrem Schützling freiwillig weitere Hundekurse, weil sie erkannt haben, dass ein vierstündiger Praxiskurs zwar eine Basis für ein gute Beziehung zwischen Halter und Hund ist, für eine umfassende Erziehung und Ausbildung der Hunde jedoch nicht ausreicht.

Wie geht es weiter?
Zusammen mit den Vollzugsbehörden wird der Bericht ausgewertet und mögliche Massnahmen zur Verbesserung des Sachkundenachweises (SKN) für Hundehalterinnen und Hundehalter diskutiert. Insbesondere müssen Massnahmen geprüft werden, damit auch die 20% der Hundehaltenden, welche ihre Verantwortung nicht wahrnehmen, vom Nutzen der Ausbildungskurse für Hund und Mensch überzeugt werden können und ihrer Pflicht nachkommen.
Typ: PDF
Bericht: Evaluation der Sachkundenachweise (SKN)
Letzte Änderung: 11.03.2016 | Grösse: 1678 kb | Typ: PDF


Wer schon früher einen Hund hatte, muss diesen Theoriekurs nicht besuchen.

Training mit dem Hund
Mit jedem neuen Hund, auch wenn man bereits einen hat, muss man ein Training absolvieren - im ersten Jahr nach Erhalt des Hundes. Im Training werden Grundlagen vermittelt: Wie ein Hund zu führen und zu erziehen ist, was man tun kann, wenn der Hund problematische Verhaltensweisen zeigt, und wie man Risikosituationen erkennt und entschärfen kann.

Hundetrainerinnen und Hundetrainer in Ihrer Region

Sie möchten an einem der obligatorischen Hundekurse teilnehmen und suchen eine Hundetrainerin / einen Hundetrainer in Ihrer Region?

Fachkontakt: info@blv.admin.ch

Ende Inhaltsbereich



http://www.blv.admin.ch/themen/tierschutz/05466/05525/05539/index.html?lang=de