Volltextsuche

 

Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Tattoo, Piercing und Permanent Make-up

Eine Tätowierung, ein Ring im Gesicht oder eine gepiercte Zunge sind Eingriffe, die auch bei uns salonfähig sind. Wer sich dafür interessiert, sollte sich der möglichen Risiken bewusst sein. Die Eingriffe sind nicht harmlos. Das BLV empfiehlt Interessierten, sich vor dem Tätowieren gut zu informieren.


Aktuell

Gezeichnet fürs Leben

Wer sich tätowieren lassen will, tut gut daran, sich im Vorfeld über die Gefahren zu informieren. Mit einer Tätowierung ist man fürs Leben gezeichnet.

Typ: PDF
Merkblatt Tattoos: Lassen Sie nicht alles unter Ihre Haut!
Letzte Änderung: 16.07.2015 | Grösse: 222 kb | Typ: PDF

Typ: PDF
Merkblatt Piercing: Stichhaltige Argumente dagegen
Letzte Änderung: 16.07.2015 | Grösse: 169 kb | Typ: PDF

Typ: PDF
FAQ Tattoo
Letzte Änderung: 27.03.2015 | Grösse: 165 kb | Typ: PDF


Tattoofarben: bei Kontrollen 2014 mehr als die Hälfte der Farben beanstandet!

Die kantonalen Vollzugsbehörden führen regelmässig Untersuchungen zu Tattoofarben und Farben für Permanent Make-up durch. 2014 hat der Verband der Kantonschemiker und Kantonschemikerinnen der Schweiz (VKCS) über zweihundert Tinten für Tattoo und Permanent Make-Up untersucht, die sich auf dem Schweizer Markt befinden. Mehr als die Hälfte der verwendeten Farben wurden beanstandet.

Dieser Zustand ist inakzeptabel, deshalb wurden verschiedene Massnahmen ergriffen. So ist eine neue Liste jener Produkte veröffentlicht, für die ein Anwendungsverbot erlassen wurde. Diese Liste basiert nur auf den Ergebnissen der erwähnten Untersuchung und ist deshalb nicht abschliessend.

Das BLV wird in Zusammenarbeit mit den Kantonschemikern und Kantonschemikerinnen sowie der Oberzolldirektion Tattoofarben bereits bei der Einfuhr an der Grenze kontrollieren. Bei der nächsten Revision der Lebensmittel- und Gebrauchsgegenständeverordnung ist vorgesehen, dass Tätowierstudios neu der Meldepflicht unterstellt werden. Zudem soll festgelegt werden, wie häufig die Studios durch den kantonalen Vollzug kontrolliert werden.
Typ: PDF
Liste der Produkte, für die ein Anwendungsverbot erlassen wurde
Letzte Änderung: 18.03.2015 | Grösse: 319 kb | Typ: PDF


Rechtliche Grundlage

Tattoofarben sowie Farben für Permanent Make-up und Piercings sind nicht bewilligungspflichtig. Gewisse Sicherheitskriterien sind in der Verordnung über Gegenstände für den Humankontakt (HKV, SR 817.023.41) geregelt, welche sich auf eine Resolution des Europarates stützt (Resolution Res AP (2008)).

Eine Positivliste mit gesundheitlich unbedenklichen Farben existiert bisher mangels toxikologischer Daten nicht. Die aktuelle Gesetzgebung beschränkt sich auf das Verbot bestimmter Stoffe, welche in diesen Produkten nicht verwendet werden dürfen (Art. 5 bis 7 der HKV). Verantwortlich für die Einhaltung dieser Vorschriften ist der Farbenhersteller. Aber auch der Anwender, der Tätowierer, ist verantwortlich, dass er keine gesundheitlich bedenklichen Produkte verwendet.

Die Ausbildung von Tätowierern und Piercern ist bisher weder geregelt noch anerkannt. Dasselbe gilt für die Bewilligung zur Ausübung ihrer Tätigkeit.

Typ: PDF
Merkblatt zur Selbstkontrolle
Letzte Änderung: 26.03.2014 | Grösse: 58 kb | Typ: PDF

Richtlinie für eine "Gute Arbeitspraxis"

Auch wenn die Ausrüstung der Studios in der Bundesgesetzgebung nicht geregelt ist, empfiehlt das BLV Richtlinien für eine "Gute Arbeitspraxis" zur Anwendung, welche von einer Expertengruppe erarbeitet wurden.

Typ: PDF
Richtlinie für eine "Gute Arbeitspraxis"
Richtlinie für eine "Gute Arbeitspraxis" im Bereich Tattoo, Permanent-Make-up, Piercing und verwandte Praktiken
Letzte Änderung: 26.05.2010 | Grösse: 131 kb | Typ: PDF

Typ: PDF
Reinigung und Desinfektion von Instrumenten im Bereich Tattoo, Piercing, Permanent-Make up
Ergänzende Informationen zu Kap. III. Buchstaben g - i der oe. GAP-Richtlinie
Letzte Änderung: 26.03.2014 | Grösse: 50 kb | Typ: PDF


Fachkontakt: info@blv.admin.ch

Ende Inhaltsbereich



http://www.blv.admin.ch/themen/04678/04711/04745/index.html?lang=de