Volltextsuche

 

Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Labordiagnostik

Laboratorien, die Untersuchungen im Auftrag seuchenpolizeilicher Organe durchführen, benötigen eine Anerkennung des BLV (Art. 312 TSV). Die zuständige Stelle am BLV ist die Zentralstelle für Labordiagnostik. Zur Qualitätssicherung der Tierseuchendiagnostik tragen Ringversuche bei, die von den nationalen Referenzlaboratorien der Schweiz organisiert werden sowie die behördliche Zulassung von Diagnostika, die im Rahmen der Tierseuchenüberwachung und –bekämpfung Anwendung finden.

Die Diagnostik meldepflichtiger Tierseuchen und Zoonosen wird in der Schweiz von öffentlichen und privaten Diagnostiklaboratorien durchgeführt. Wesentliche Voraussetzungen für die Anerkennung eines Laboratoriums ist die Akkreditierung der Tierseuchendiagnostik gemäss ISO/IE 17025 durch die Schweizerische Akkreditierungsstelle und die Anbindung des Labors an das Laborinformationssystem alis mit der Verpflichtung zur regelmässigen Übermittlung der Untersuchungsdaten an das BLV. 

Das Laborinformationssystem alis

In die Labordatenbank alis werden alle Ergebnisse von Untersuchungen auf Tierseuchen übermittelt. Durch die Verlinkung der Labordaten mit asan als Plattform der kantonalen Veterinärdienste stehen die Laborergebnissen dem kantonalen Vollzug zur Verfügung. Die Labordatenbank alis erlaubt einen Überblick über die Überwachungstätigkeit bei Tierseuchen, eignet sich für epidemiologische Abklärungen und kann als Frühwarnsystem bei aufkommenden Krankheiten dienen. Alle alis-spezifischen Arbeitsdokumente und Mitteilungen für die anerkannten Laboratorien sind im Extranet aufgeschaltet. 

Informationsveranstaltung für Labordiagnostiker im Veterinärbereich

In Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Vereinigung der Veterinär-Labordiagnostiker (SVVLD) organisiert das BLV jährlich eine Veranstaltung für die anerkannten Diagnostiklaboratorien. Diese Tagung beabsichtigt, den Informationsaustausch zwischen dem Veterinärdienst Schweiz und der Labordiagnostik im Veterinärbereich zu fördern und neue Erkenntnisse auszutauschen. 

Zusammenarbeit mit den Referenzlaboratorien und Kompetenzzentren

Elf Referenzlaboratorien und Kompetenzzentren teilen sich in der Schweiz je nach Fachgebiet die Expertise zu den meldepflichtigen Tierseuchen. Zentrale Aufgabe ist die Sicherstellung der Diagnostik (auch selten vorkommender Tierseuchen) durch anwendungsorientierte Forschung zur Verbesserung und Entwicklung der diagnostischen Nachweisverfahren. Mit der regelmässigen Organisation von Ringversuchen und der Überprüfung von Veterinärdiagnostika im Rahmen des Zulassungsverfahrens übernehmen die Referenzlaboratorien eine wichtige Rolle bei der Qualitätssicherung der Tierseuchendiagnostik. 

Zulassung von Veterinärdiagnostika

Veterinärdiagnostika, die im Rahmen amtlicher Überwachungs- und Bekämpfungsprogramme Verwendung finden, werden im Sinne einer behördlichen Zulassung von der Zentralstelle Labordiagnostik in Absprache mit dem jeweils zuständigen Referenzlaboratorium auf ihre Eignung hin geprüft.

Fachkontakt: info@blv.admin.ch

Ende Inhaltsbereich



http://www.blv.admin.ch/gesundheit_tiere/01953/index.html?lang=de