Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Beginn Sprachwahl



Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Tiertransport

Für Tiere aus dem Ausland wird bei der Grenztierärztlichen Untersuchung ein Passierschein erstellt. Die Anforderungen an Transportmittel verhindern ein Verschleppen von Seuchen.

Information für Beteiligte an Tiertransporten

Seit Inkrafttreten der revidierten Tierschutzgesetzgebung am 1. Januar 2014 werden Personen, welche Tiere transportieren, verpflichtet, die benötigte Fahrzeit zu dokumentieren.

Tiere aus dem Ausland

Über die Grenze transportierte Tiere müssen Importbestimmungen erfüllen (siehe Box). Bei der Grenztierärztlichen Untersuchung wird ein Passierschein erstellt, der das im Inland notwendige Begleitdokument ersetzt.

Anforderungen an Transportmittel

Die Anforderungen an Fahrzeuge für den Transport von Tieren sind im Kapitel 7 der Tierschutzverordnung geregelt.
In zwei Technischen Weisungen regelt das BLV:
  • die Anforderungen an Anlagen zur Reinigung und Desinfektion von Tiertransportmitteln, Verladeplätzen und anderen dem Tiertransport dienenden Einrichtungen und Geräten und
  • die notwendigen Aufzeichnungen betreffend den Tiertransport
Typ: PDF
TW R+D Transport
Letzte Änderung: 15.07.2004 | Grösse: 37 kb | Typ: PDF

Typ: PDF
TW Aufzeichnungen Transport
Letzte Änderung: 15.07.2004 | Grösse: 33 kb | Typ: PDF

Typ: PDF
Vollzugshilfe Tierschutz Tiertransportmittel ohne Rampen
Letzte Änderung: 01.05.2013 | Grösse: 210 kb | Typ: PDF


Fachkontakt: info@blv.admin.ch

Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche

 


Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV
info@blv.admin.ch | Rechtliche Grundlagen | Webanalyse
http://www.blv.admin.ch/gesundheit_tiere/00297/00299/00303/index.html?lang=de