Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Beginn Sprachwahl



Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Heimtierfutter

Auf dieser Seite sind Muster der zur Ein- und Durchfuhr vorgeschriebenen Veterinärbescheinigungen und (soweit verfügbar) die Listen der anerkannten Herkunftsländer und zugelassenen Lieferbetriebe abgebildet.

Sie gelten vorbehaltlich der am Tag der Einfuhr geltenden Einfuhrverbote, vorübergehenden Einschränkungen und Spezialbedingungen (siehe Links).

Für den Endverbraucher abgepackte Heimtierfutterergänzungsmittel, die ausser Glucosamin, Chondroitin und/oder Chitosan keine anderen tierischen Nebenprodukte enthalten, gelten keine spezifischen veterinärrechtlichen Einfuhrbedingungen und sie unterstehen nicht der grenztierärztlichen Untersuchungspflicht.

Regelungen

Bewilligungs-, Importverfahren und  Gesuchsformular siehe Seite "Tierische Nebenprodukte (TNP) aus Drittländern" (siehe Links).

Für einige Produkte und Verwendungszwecke im Rahmen des Heimtierfutters gelten unterschiedliche Regelungen:
Beachten Sie, dass einige andere Unterkapitel der Seite „Tierische Nebenprodukte (TNP) aus Drittländern 2011" spezifische Regelungen und Veterinärbescheinigungen zum Import von Nebenprodukten gewisser Kategorien als Ausgangsstoffe für Futtermittel oder für technisch - pharmazeutische Erzeugnisse enthalten.
Wenn zur Einfuhr eines bestimmten Nebenproduktes solche spezifischen Bedingungen existieren, dann gelten jene und nicht die auf dieser Seite abgebildeten Regelungen. So sind z.B. zur Einfuhr von Blutprodukten, ausgeschmolzenen Fetten und Fischöl, Fettderivaten, Milch- oder Eierzeugnissen, Gelatine, Kollagen und Kalziumphosphaten die in den entsprechenden Unterkapiteln abgebildeten Regelungen anwendbar.

Zur Einfuhr von Tierfutter (mit Ausnahme von Heimtierfutter), das verarbeitetes tierisches Protein („Tiermehle") enthält, gelten die Einfuhrbedingungen für verarbeitetes tierisches Protein. Für (endkonfektioniertes) fertiges Heimtierfutter gelten jedoch in jedem Fall die Einfuhrbedingungen für „Heimtierfutter und Kauspielzeug".


Fachkontakt: info@blv.admin.ch

Ende Inhaltsbereich



Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV
info@blv.admin.ch | Rechtliche Grundlagen | Webanalyse
http://www.blv.admin.ch/ein_ausfuhr/03719/03734/index.html?lang=de