Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Hausrinder aus der EU

Veterinärpolizeiliche Bedingungen zur Einfuhr von Hausrindern - inkl. Zebu, Hausyak, Hausbüffel sowie als Nutztier gehaltene amerikanische Bisons (Bison bison) - aus der EU in die Schweiz.

Sie gelten vorbehaltlich der am Tag der Einfuhr geltenden
Hinweis: Werden amerikanische Bisons in Tierparks gehalten, so gelten, wie für den europäischen Wisent, die Einfuhrbedingungen für
Zur Einfuhr ist eine Generaleinfuhrbewilligung vom Bundesamt für Landwirtschaft erforderlich, siehe unter

Einfuhrbedingungen - Bewilligungen

Sämtliche Informationen in den folgenden Dokumenten sind bei jeder Einfuhr zu berücksichtigen. Bitte lesen Sie diese vollständig und aufmerksam durch - nur so können Sie Probleme an der Grenze vermeiden:
Typ: PDF
Einfuhr lebende Tiere aus der EU
Letzte Änderung: 25.01.2007 | Grösse: 33 kb | Typ: PDF

Zusätzliche Bedingungen zur Einfuhr von Hausrindern aus der EU

Typ: PDF
Einfuhr Rinder aus der EU (Version ab 2008 BVD-Garantien verlangen!)
Letzte Änderung: 17.12.2007 | Grösse: 27 kb | Typ: PDF

Typ: PDF
Besnoitioseuntersuchung von Rindern aus betroffenen Gebieten
Letzte Änderung: 14.05.2014 | Grösse: 92 kb | Typ: PDF

=> Einfuhr Wiederkäuer aus Bluetonguerestriktionszonen.

Einfuhrzeugnisse

Anwendbar ist das TRACES-Zeugnis 64/432 F1 Rind.  Zudem muss der amtliche Tierarzt des Herkunftslandes eine elektronische TRACES-Meldung absetzen.
Typ: PDF
Erläuterung zum Ausfüllen und Interpretieren des Zeugnisses
Letzte Änderung: 22.01.2008 | Grösse: 24 kb | Typ: PDF

Typ: PDF
Muster des TRACES Zeugnisses für Rinder
Letzte Änderung: 16.12.2013 | Grösse: 77 kb | Typ: PDF

Für Schlachttiere muss zusätzlich die vom Betriebsinhaber ausgefüllte Bestätigung 06/04 über den Gesundheitsstatus und Medikamenteneinsatz für Tiere mitgeführt werden:

Fragen zur Sömmerung und zum Grenzweidegang richten Sie bitte an das zuständige kantonale Veterinäramt.


Fachkontakt: info@blv.admin.ch

Ende Inhaltsbereich



http://www.blv.admin.ch/ein_ausfuhr/01210/01212/01217/index.html?lang=de